Logo Franken-Wein.Schöner.Land!

Der Mai im Weinberg

"Laubmanagement" für die ersten Triebe. (Mai)

Knospen im Weinberg

Es ist soweit! Der Austrieb der Reben hat vor einigen Tagen begonnen, und wir können zusehen, wie sich die kleinen Blättchen vorsichtig aus den Knospen drängen. Aber Vorsicht! Gerade in diesem Jahr haben Nachtfröste den "kleinen Kerlchen" zugesetzt. Sicher war es einigen zu kalt, und ihr vorwitziges Austreiben ist ihnen zum Verhängnis geworden. Wir hoffen in diesen Fällen auf sogenannte „Beiaugen“, die sich noch im Schlafzustand befinden und etwaige Schäden kompensieren können. Gerade diese jungen Triebe sind aber sehr sensibel und anfällig für Pilzkrankheiten.

Wie eine fürsorgliche Mutter auf die Gesundheit ihrer Kinder achtet, genau so wird der Winzer diese zarten Triebe umsorgen und sie mit Hilfe organischer Mittel beschützen. In den nächsten Wochen werden sich viel zu viele Triebe am Rebstock tummeln, und wir können jetzt schon durch gezieltes Entfernen der Überflüssigen Triebe die Erntemenge im Herbst regulieren, um die Qualität des Weines zu optimieren. „Laubmanagement“ ist hier das Stichwort.

Knospen im Weinberg

Um den Rebstock optimal mit Nährstoffen zu versorgen, wird der Winzer zum Ernährungsberater. Mittels ausgeklügelter Bodenprobenanalysen weiß er um die Nährstoffversorgung seiner Reben und kann jetzt für die richtige Ernährung sorgen. Der Boden wird mit einer speziellen Maschine gelockert um das Bodenleben anzuregen. Nun ist auch der ideale Zeitpunkt um Weinberge neu zu bepflanzen. Die kleinen „Fechser“ (Rebpflanzen) kommen aus einer Rebschule. Eine Arbeit, die eine große Weitsicht vom Winzer einfordert, wenn man bedenkt, dass diese Reben mindestens die nächsten 30 Jahre tolle Weine hervorbringen sollen und wahrscheinlich noch von den Kindern des Winzers bearbeitet werden. Oder wissen Sie etwa heute schon, was Sie im Laufe der kommenden Jahrzehnte essen oder welcher Wein Ihr Lieblingswein sein wird?

Ein Tipp zum Abschluss: wie wäre es mit einer Weinbergführung durch blühende Obstfelder und zartgrüne Weinberge, versorgt mit allen dazu passenden Informationen durch unsere zertifizierten Gästeführer Weinerlebnis Franken? Der grandiose Abschluss des Tages wird sicher ein Besuch auf einem der nun startenden Weinfeste sein -  oder die leckere „Spargel & Wein“ Variante im Restaurant. So klären Sie die spannende Frage: wie flankiert der großartige Weinjahrgang 2015 das Edelgemüse?

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Mai!

Ihre

Martha Gehring

Gästeführerin Weinerlebnis Franken/ Fränkische Weindozentin


Jahresverlauf des Frankenweins

Von der Rebe bis ins Glas

Martha Gehring - Winzerin aus Leidenschaft und fränkische Weinbotschafterin - begleitet für "Franken - Wein.Schöner.Land!" mit Text und Bild den Frankenwein über das Jahr und erklärt die wichtigsten Aufgaben eines Winzers.

zur Übersicht

Loading...