Logo Franken-Wein.Schöner.Land!

DIVINO Nordheim Thüngersheim eG

Nordheim a.Main

Hell und luftig

Für bald 1100 Jahre ist der Weinbau in den Lagen von Nordheim auf den Muschelkalk- und Keuperböden der Weininsel schon verbürgt. Im Jahr 918 bestätigte König Konrad in einer Urkunde die Schenkung zweier Weingüter zu Nordheim am Main an das Kloster Münsterschwarzach. Von dieser damals mächtigen Grundherrschaft zeugt heute noch der ehemalige Zehnthof der Münsterschwarzacher. Der bestens erhaltene zweiflügelige Giebelbau mit Erker, der um 1600 entstanden ist, befindet sich in Sichtweite des modernen DIVINO.

Die neue Vinothek, in der die Genossenschaftswinzer ihre Weinmarken DIVINO, JUVENTA und FRANCONIA vermarkten, präsentiert sich als Weinerlebniswelt auf 1.000 Quadratmetern Fläche. Es versteht sich, dass da kaum jemals ein Wunsch rund um den Wein offen bleibt. Nordheims berühmteste Lagen sind das Vögelein und der Kreuzberg, und dort werden bevorzugt Silvaner- und Müller-Thurgau-Trauben angebaut. Sie werden mit größter Sorgfalt genossenschaftlich angebaut, geerntet und ausgebaut. Neben den klassischen Erfordernissen an eine Vinothek erfüllt das transparent und elegant gestaltete DIVINO-Bauwerk auch viele Aufgaben, die sich eine Genossenschaft eher angelegen sein lässt als etwa ein privater Winzer. Eine umfangreiche Weinbibliothek und ansprechende Ausstellungsräume zählen zu diesem Angebot und im Sommer erfreut sich der malerische Innenhof größter Beliebtheit beim Publikum. Der zweigeschossige Neubau selbst besticht aufgrund seiner klaren Gliederung und der gelungenen Synthese von Stahl, Glas und Naturstein. In den Innenräumen treten noch edle Hölzer hinzu. „Leben im Weinklang“, es gelingt dies den Genossenschaftswinzern von Nordheim und es erfreuen die Winzererfolge der Nordheimer den Weingenießer.


Loading...