Logo Franken-Wein.Schöner.Land!

Weingut Zang

Sommerach

Alles maßgeschneidert, aber kein bunter Rock

Georg und Heike Zang führen das kleine Weingut Georg Zang in Sommerach in der fünften Generation. „Wir nennen uns gerne auch Familienweingut“, erläutert der Winzer Georg Zang, denn man habe das große Glück, dass der Senior des Hauses noch recht rüstig sei und dem Nachwuchs mit seinem Wissen und seiner Arbeitskraft helfe. Außerdem haben die Zangs drei Kinder, und diese kleine Rasselbande hält den Betrieb ganz schön auf Trab. Und schließlich unterstützen immer schon viele Freunde die Familie. „Nur so können wir unseren Traum leben“, sagt Heike Zang.

Tradition und moderne Technologie gehen also ebenso gut und erfolgreich zusammen wie Bodenständigkeit und Offenheit für Neues. Die Weine verkauft Winzer Georg Zang in der Hauptsache an Privatkunden. So schien es denn vor ein paar Jahren geboten, einen weiteren Schritt in die Öffentlichkeit hinein zu wagen. Die ehemals noch recht rustikal gestaltete Probierstube wurde bis 2014 in ein architektonisches Kleinod umgewandelt. Die Architekten haben einen Raum geschaffen, der Freundlichkeit, Klarheit, Eleganz und einen Hauch von Raffinesse ausstrahlt. Die schönsten Weine werden nun auf einer schiefen Ebene präsentiert – unaufdringlich, aber vielleicht gerade deshalb ein Hingucker. Die Vinothek ans Trottoir und die Nordheimer Straße heranzurücken, erwies sich bereits im ersten Jahr nach der Fertigstellung als ein genialer Coup. Die Hemmschwelle, die der vormals etwas abweisend wirkende Hofzugang lange bildete, ist nun einfach weggeräumt. Die Besucher in Sommerach interessieren sich für die Prägekunst der Weinblätter an der Putzfassade der Vinothek, in der Auslage neigen sich ihnen wie bei einem Goldschmied die edelsten Erzeugnisse einer professionell beherrschten Vinifikation entgegen und der Zugang zum Innenhof ist weit und stilvoll in eine Willkommensgeste verwandelt worden. Das alles, so sind Georg und Heike Zang überzeugt, sollte zeitgemäße und zugleich klassisch schöne und schlichte Vinotheks-Architektur im 21. Jahrhundert leisten. In Sommerach tut sie das.


Loading...